14.12.2023

Jugendkunstschuleffekt

Mit dem Projekt „Platz nehmen!“ hat es die Kulturwerkstatt Kalmreuth Kunstbau Weiden beim bundesweiten Wettbewerb „Rauskommen“ unter die besten 10 geschafft. Ein großes Danke an Irene Fritz, die nimmermüde Leiterin dieser Jugendkunstschule.

13.11.2022

Danke der Nachfrage

Das Oberpfalz Echo fragte uns, was wir so machen in Weiden, im neuen Büro und im Allgemeinen.

Fotos: Beate Luber

27.10.2022

Platz nehmen!

Unter diesem Motto kamen Kinder im Internationalen Keramik-Museum Weiden zusammen, um den Gästen der Museumsnacht „Kunstgenuss bis Mitternacht“ Tischkultur näher zu bringen. Bestecke und Schalen wurden handgetöpfert, Gesprächsthemen auf Tischkärtchen und Plakaten illustriert. Vielen Dank an Irene Fritz von der Kulturwerkstatt Kalmreuth/ Kunstbau Weiden als unsere Kulturpatin!

23.10.2022

Alltag for Future

90 innovative Produkte, die zeigen, wie abwechslungsreich ein zukunftsfähiger Alltag aussehen kann. Unsere Recycling-Besteckserie COMEBACK wird im Fachbuch von ff publishers auf der Frankfurter Buchmesse 2022 vorgestellt.

Fotos: Redaktionsbüro van Uffelen

30.09.2022

Lange Nacht der Demokratie

Unser Vortrag mit Praxisworkshop war Teil der ersten Langen Nacht der Demokratie der nördlichen Oberpfalz. Es ging darum, wie im gesellschaftlichen Miteinander Ideen rund um das Thema Kreislaufwirtschaft in lokale Lösungsansätze umgewandelt werden können.

Gastgeber: vhs Weiden-Neustadt

22.05.2022

Kinder der Ukraine

Einem Aufruf des Kunstbaus Weiden folgend, verbrachten wir über mehrere Wochen etwas Zeit mit geflüchteten Kindern aus der Ukraine: bastelnd, zeichnend, spielend.

10.01.2022

Am Oberen Markt

Tuba hat mit Jahresbeginn neue Studioräume am Oberen Markt in Weidens Altstadtzentrum. Genügend Platz für 5 Arbeitsplätze und bei der Raumgestaltung ein schmaler Fußabdruck: neu verlegtes gebrauchtes Eschenparkett und vollständig upgecycelte Arbeitstische, Plan- und Wandschränke, Hocker und Bürostühle. 

22.05.2020

Coronastars

Um der kindlichen Langeweile zu Hause vorzubeugen, verschenkte Tuba Pepastars am Münchner Josephsplatz. Und wer wollte, durfte gleich unserer Pepastar-Coronaviren ausgiebig beschimpfen.

20.01.2019

SP_CE

Tuba zog es nach sechs idyllischen Jahren im Umspannwerk in Münchens Englischen Garten in quirligere Gefilde. Ein Freiraum auf Zeit entstand in der Alten Akademie inmitten der Münchner Fußgängerzone zwischen Frauenkirche und Stachus. 100 Kreativ- und Kulturschaffende probten für 3 Monate neue Formen der Zusammenarbeit, begleitet von Events, Parties und Ausstellungen.

Clip zum SP_CE
SP_CE Home

22.07.2018

Green Good Design 2018

Im InfraLab Berlin hat sich Tuba nachhaltig ausgetobt. Und veranschaulicht, welche Möglichkeiten es gibt, will man verantwortungsvoll und nützlich einrichten: Re-Use, Upcycling, Kreislaufwirtschaft, lokale Herstellung, etc.
Vielen Dank an das Chicago Atheneum für den Green Good Design Award 2018!

27.04.2017

Recycling Plastic

Für die 10. Klasse der Staatlichen Realschule Landshut ging es heiß her: Unser fiktives “Studio Fluxlux” erschuf auf experimentelle Weise mit Einwegflaschen neue Formgebungen für die traditionsreiche lokale Glasbläserei. 

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Design Museum

20.02.2017

Infostehle Johanniter

Im engen Gang, am Eck, am Eingang. Eine Infostehle darf den Weg nicht verstellen und muss zugänglich sein. Diese Stehle aus gekantetem lackiertem Blech ist dank ihres Rollenlagers einfach zu drehen, bringt einen digitalen Bilderrahmen mit und leuchtet blendfrei von oben herunter.

Kunde: Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

21.07.2016

Gut und Schön

Wir freuen uns, dass sich unser Besteck nun in die tolle Sammlung des Museums der Dinge in Berlin einreiht. Rubrik: Gut und schön. Was will man mehr? Ganz abgesehen davon lohnt sich der Besuch in dem inspirierenden Museum in Kreuzberg immer.

Werkbundarchiv – Museum der Dinge

04.07.2016

Schülerfreiraum

Unser Workshop zum Thema Social Design brachte acht Schüler*innen der 8a und 9b der Münchener Mittelschule an der Ichostraße zusammen, um die Außenwände des 30m langen Lichthofs zu gestalten.

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Design Museum

02.06.2016

STUDIO MMM

Die Achtklässler der Mittelschule Moosach entwarfen in unserem Design Thinking Workshop einen Torbogen, der den Haupteingang hervorhebt. Und wir lernten, dass die größten Troublemaker die besten Ergebnisse bringen – wenn sie die Chance dazu bekommen.

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Design Museum

30.03.2016

TOGETTHERE Factory

Ein Pepastar Workshop in der Pinakothek der Moderne. Im Rahmen von Miro Craemers TOGETTHERE Factory lernen sich Münchner*innen und geflüchtete Menschen beim Austausch über Kunst und gemeinsamem kreativen Schaffen kennen.

Gastgeber: Pinakothek der Moderne

25.02.2016

Platform

An diesem Abend geben die Vortragenden Einblicke in das Feld des Social Designs. Wir stellen das aktuelle Projekt Comeback vor: Recycelte Bestecke, die lokal von der Caritas München gesammelt und weiterverarbeitet werden, um dann in einem deutschen Meisterbetrieb händisch emailliert zu werden.

Gastgeber: PLATFORM

15.09.2015

RecyclingDesignpreis

Ausgezeichnet: Der 1. Preis bei über 500 internationalen Bewerbungen!
Neben unserer Besteckserie COMEBACK gingen ausnehmend gute Produktideen aus Abfallmaterialien ein. Unser persönlicher Favorit: „blade made furniture“, futuristische Stadtmöbel aus alten Rotorblättern von Windkraftanlagen: Platz zwei für Cesare Peren der Reuse-Pioniere Superuse Rotterdam.

Ausrichtung des Wettbewerbs: RecyclingBörse Arbeitskreis Recycling e.V.
Preisverleihung: Marta Herford Museum

29.08.2015

Entdecke Design!

Zum Museumsuferfest 2015 in Frankfurt lud die Stiftung Deutsches Design Museum zur Ausstellung ins Museum Giersch ein. Unter dem Motto „Design ist überall. Mach mit!“ tauchten insgesamt 3100 Neugierige in die Welt des Designs ein. Bruno Winter war mit Rita Fürstenau vom Verlag rotopolpress da, um mit den Pepastars Besuchern die Freude am kreativen Schaffen nahezubringen. Mit stolzen Ergebnissen!

Auftraggeber: Stiftung Deutsches Design Museum
Fotos: Lutz Sternstein
Wandillustrationen: Von Zubinski

22.07.2012

Green Good Design 2012

Wir freuen uns über den Green Good Design Award für den Skyrunner!
Das nach Cradle-to-Cradle-Prinzipien entwickelte, zerlegbare und größtenteils kompostierbare Laufrad aus Bio-Bambus gibt sich aber auch alle Mühe!

22.07.2010

Expo 2010 Shanghai

Die kleinen Pepastars ganz groß in Shanghai!
Bei der Expo Shanghai 2010 waren sie im Deutschen Pavillon zu bewundern.
Fotos: Yolanta von Hagen

24.03.2010

Spiel-Burg Halle

Die Studenten des Master-Studiengans Design of Playing and Learning durften in unserem Workshop ausgiebig angewandt forschen: Wie es sich mit Pepastar frei basteln, erfinden und spielen lässt.  Lustig war’s!

Herzlichen Dank an Prof. Karin Schmidt-Ruhland und den Studiengang „Design of Playing and Learning“

12.05.2009

Pepastar on the Road

Die frisch erschienenen Pepastars gehen direkt auf Tournee, unter anderem zur Spielwarenmesse Nürnberg, Designmesse DMY Berlin oder zur Design Tide Tokyo, wo wir die Gelegenheit nutzten, um in der Pecha Kucha Geburtsstätte SuperDeluxe Roppongi damit ins Gespräch zu kommen.

17.07.2005

Cà phê

Inspiriert von vietnamesischen Straßenküchen gestalteten Bruno Winter und Tobias Oberleithner ein temporäres Café rund um den typischen Eiskaffee Cà phê đá. Hergestellt wurden 14 limitierte Hocker aus lokalem Ulmenholz.

Logo und Flyer von Daniel Barthelme